Irgendwie stelle ich fest, dass es ohne Andy auch ziemlich langweilig ist. Das halt das Doofe, in einer Partnerschaft / Freundschaft kann man die Leute nicht nach Bedarf an- und ausknipsen. Und ich habe sicherlich auch schon angerufen, wenn es ihm nicht passte.
Das Hauptproblem sehe ich darin, dass sich unsere Spielstile zu sehr auseinander entwickelt haben. Ich bin frustriert und überfordert, weil ich am Wochenende und auch am Abend meine Ruhe brauche und es ist nicht so, dass ich keinen Frust aus seiner Stimme rausgehört habe, weil ich nicht wollte. Aber am Wochenende sehe ich eben gerne Dokus und wenn ich ein Buch lese, welches mir gefällt, möchte ich gar nicht gestört werden; nur kann er kaum wissen, wann ich das tue.

Ich habe gefühlt eine Woche nicht gespielt und nichts von dem gemacht, was ich wollte: Lost Horizon zu Ende gespielt, Patiencen gelegt und ein Puzzle gemacht. Ich habe nicht einmal eines der Bücher angefangen, die ich mir für den Winter vorgenommen habe: Dr. Schiwago, Bleakhaus, Die Brüder Kamasaroff (oder wie sie sich nennen). Ich hätte also genau so gut spielen können.

Die Frage ist, was ich verliere, wenn ich das Abo einfach weiterlaufen lasse. Andererseits gewinne ich auch nichts, da ich jenseits der 85 für mich nicht den Hauch von Content sehe, es sei denn, ich farme die nächsten zwei Jahre. Sieht man von der SW-Entscheidung ab, stören mich viele Kleinigkeiten, die sich aber auch summieren.

Alles nicht so einfach 😦 .

Advertisements