Ich kann, wie viele andere, manche Blogger echt nicht mehr auseinander halten. Bei guten Bloggern wäre das unmöglich.

Leselustfrust

Irgendwie kommt das Gefühl auf, in diesem Einheitsbrei unterzugehen. Es wird immer schwieriger, gute und interessante Blogs zu finden, wo man noch was über Bücher erfährt und nicht über Gratisprodukte, wo es noch echte Meinungen und Erfahrungsberichte gibt statt nachgeplapperten Einheitsbrei und Danksagungen. Und es wird zunehmend schwieriger, sich mit dieser Bloggerlandschaft noch zu identifizieren und die Motivation zum Bloggen aufzubringen.


Bibilomanie

Stimmt nicht nur für die Literatur-Blogs, sondern auch für viele WoW-Blogs. Die einzigen Blogs, der Verfasser ich ohne URL einzig wegen des Textes von anderen zu unterscheiden vermag, sind Luna, Loomi (was immer man sonst von ihr halten mag, Wirbelnder Nether und Reefa. Ansonsten ist es eine einzige, breiige Masse, die ich rein auf Grund des Textes – sowohl vom Schreibstil und noch mehr vom Inhalt – nicht unterscheiden könnte.

Ich weiß selber noch nicht, was mit diesem Blog hier geschehen wird, wenn ich mir die Struktur ansehe, wirken Artikel über andere Spiele hier fehl am Platz.

Fakt ist aber, dass es ein großer Fehler war, WoW noch einmal um Monat zu verlängern, so kann ich nächste Woche nicht einmal Noma fertigleveln, weil andere sonst mit ihren tollen Ideen ankommen, was man alles machen könnte. Wenn ich Angst haben muss, mich einzuloggen, dann ist Spiel am Ende, vor allem, wenn noch Cata als Erschwernis dazukommt. Mehr als die 3 Monate Semesterferien werden ich vorraussichtlich nicht mehr spielen, weil ich keine Lust mehr habe, ständig Widerstand leisten zu müssen – selbst wenn ich nicht on bin-, was mir die letzte Spiellust auch noch gründlich ausgetrieben hat. Gleichzeitig blockiere ich dadurch andere, so zu spielen wie sie es möchten, was ebenfalls unfair ist.

Wenn man kaum Appetit auf Schokolade hat und wird ständig überredet, sie doch zu essen, entwickelt man irgendwann einen Hass auf Schokolade. Bewußt wurde mir diese Entwicklung vor 6-8 Monaten, als es vermutlich schon zu spät war. Vielleicht habe ich auch wieder Spaß am WoW – irgendwann.

Ich habe mich wegen der ganzen Bloganfragen gerade zu Quests und Haustieren entschieden, dieses Blog weder zuzumachen noch zu löschen. Allerdings werde ich es auch nicht mehr lange fortführen, denn Einheitsbrei und unkritisch schreiben, wie toll alles ist, können andere besser als ich.

Advertisements