Nicht mehr angetrieben werden wie ein unwilliges Maultier. Sich nicht den Lebensstil anderer aufdrücken lassen. Nicht sich und anderen eine Harmonie vorspielen, die es nicht mehr gibt. Nicht mehr im Hinterkopf haben, dass der andere einem im Notfall nie den Rücken decken würde. Keine Kraft mehr daran verschwenden, sich selbst und den anderen zu täuschen. Sich nicht wie ein riesiges Arschloch deswegen fühlen.

Stattdessen einfach nur Spaß haben und Freude am Spiel empfinden.

Merke:
Zuviel Harmoniesucht kann Beziehungen zerstören und Aussprache kein verlorengegangenes Vertrauen wieder aufbauen. Was weg ist, ist weg. Und Aussprachen können eher zu der Erkenntnis führen, dass man merkt, dass der eine sich krampfhaft weigert, die Position des anderen zu verstehen. Wobei es offensichtlich auch wiederum nicht gut ist, wenn man zuviel versteht.