Seit ich den letzten Artikel geschrieben habe, beherrscht mich nur noch der Gedanke, mit WoW komplett aufzuhören.

Zu tun gäbe es reichlich, sei es der Loremaster oder Tiere farmen.

Der Entscheidungsgrund liegt rein im persönlichen Bereich: Ich habe mich 4-5 Jahre nur gängeln und mir einen Stempel / eine Spielweise aufdrücken lassen. Ich habe einfach keine Lust mehr, ständig mein inneres Aufbäumen bezwingen zu müssen. Für mich bedeutet das Spiel einfach nur noch gewaltigen Stress, weil ich ständig gegen meine Natur arbeiten und der eines anderen stattgeben muss.

Und wenn derjenige einem noch einreden möchte, es wäre eine schlaue Verhaltensweise Freunden nicht den Rücken freizuhalten, dann knallt es bei mir durch. Für mich hat sich vor ein paar Wochen ein Graben aufgetan, den ich auch mit besten Willen nicht mehr zuschütten kann. Mich hat es immer beeindruckt – auch wenn es gegen mich ging – wie Leute zusammenhalten und die Reihen schließen. Ich habe jetzt zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres erfahren müssen, dass ich dieses Verhalten von einer bestimmten Person nicht erwarten kann – womit sich jegliche Vertraulichkeit erübrigt. Selbst Disi, den ich damals im Lichking noch nicht so gut kannte, hatte sich einmal bei einem Streit an meine Seite gestellt, was ich ihm bis heute nicht vergessen habe.

An allem hängt ein Preisschild, auch an vermeintlich *schlauen* Verhalten.

Ich hatte schon lange überlegt auf einen englischen Server zu gehen, aber dies hätte den Weggang von Freunden ebenso bedeutet, wie die Gilden(banken) wieder neu aufzubauen, von den Kosten, die ich nicht in ein Spiel stecken möchte, welches mich nicht mehr richtig begeistert abgesehen. Wahrscheinlich war mein größter Fehler in 5 Jahren WoW – neben der 6stündigen Mitgliedschaft in einer psychotischen Gilde und Alluwens viel zu später Geburt -, dass ich diesen Befreiungsschlag nie gewagt habe.

Ob ich im Frühjahr noch einmal zurückkehre weiß ich daher nicht, vielleicht noch mal zum Addon (Pandaren *liebäugel*), vielleicht bin ich offline auch zufriedener.

Advertisements