Nein, dies wird kein *Nie wieder* – Artikel, ganz einfach weil ich es absolut lächerlich finde, zu schreiben, wie schlecht WoW – so wegweisend die Artikel auch manchmal gewesen sein mögen – doch ist, um dann nach 1 ½ (nach wie vor ein einsamer Rekord) bis ein paar Monaten zu schreiben, dass es doch alles nicht so schlimm war bzw. wiederzukommen (und über Jahresabos nachzudenken). Für mich sind so Leute labil.

Vor allem aber auch deswegen, weil ich selbst nach fünf Jahren WoW nicht sagen kann, ob es ein gutes Spiel ist, weil zu viel dadurch überlagert wurde, dass ich mir immer habe etwas aufdrücken lassen, was ich gar nicht wollte. Ich finde, es spricht für meine Leidesfähigkeit und mein Durchhaltevermögen, dass ich dies solange mitgemacht habe – vielleicht auch einfach für eine Gutmütigkeit die an Blödheit grenzt.
Selbst wenn Leute wie *Omas von der Müllhalde* oder *Adelssott* sicherlich die Spitze des Eisberges bilden, stehen sie stellvertretend für die Entwicklung, dass seit dem Wechsel von Classic auf TBC die netten Leute nach und nach aufgehört haben und die Assis prozentual immer mehr wurden – was zwangsläufig so ist, weil sich jeder halbwegs Anständige mit eben jenen Leuten nicht mehr abgeben wollen.

Ich frage mich nur, was ich in diesem einem Jahr – wenn man die anderen Chars mitzählt, liege ich wohl darüber – alles hätte leisten können. Weil das Spiel mir außer Stress und Ärger nicht viel gebracht hat. Fünf Jahre lang. Was wohl kein vernünftiger Mensch verstehen muss oder kann. Das ist ein wenig wie eine Ehefrau, die ständig verprügelt wird und trotzdem bei ihrem Mann bleibt.

Auch auf anderen Feldern war ich ein Zeitverschwender: Schlechte Bücher, die außer verlorener Zeit nichts brachten und die ich in letzter Zeit reihenweise abbrach.
Filme und Serien (selten, dass ich noch etwas zu Ende sehe), bei denen man sich fragt, wie ein Mensch mit ein wenig Hirn sich die stundenlang ansehen kann.- Al Bundy lässt grüßen). Einige werden aufheulen, aber Firefly habe ich nach einer DVD abgebrochen, weil die Serie mir zu doof war

So schnell, wie sich zur Zeit mein Leben und ich selbst wandeln, weiß ich nicht, ob WoW in ein paar Monaten oder in einem Jahr noch zu mir gehören. Und ich kann nicht einmal sagen, dass es eine schöne Zeit war  .

Advertisements