Morgen stellt sich die Frage: Verlängern oder nicht? Es wird ohnehin nur ein Monat sein und trotzdem gibt es gute Gründe dafür und dagegen:

Dafür:
– WoW macht mir wieder Spaß
– Ich wäre den Monat weitestgehend alleine
– Das Spiel ist eine tolle Beschäftigung, wenn ich zu Hause mal 30-45 Minuten überbrücken muss, bevor es weitergeht

Dagegen:
– Ich habe wahnsinnig viel zu tun und komme so kaum durch
– Ich will Black Mirror zu Ende spielen, bevor Ende Januar Sherlock Holmes*** rauskommt – danach werde ich ohnehin abtauchen
– Sicherlich, die neue Rüssi ist toll (zumindest von den Werten her), aber ich kann mir nicht vorstellen zu raiden und in einem Monat schaffe ich es kaum, mehr als 2-3 Teil zu bekommen

Wenn ich verlängere, dann werde ich sicherlich nicht jeden Tag spielen und bis jetzt habe ich WoW auch nicht vermisst, ich will gar nicht mehr neu angefixt werden. Mal sehen….

***
Gerade gesehen, dass es wieder verschoben wurde, schnief. Dann eben, als typische Schlechtwetter – Spiele alle 3 Teile von Black Mirror und die Dracula-Adventures.

Update:

Der Trend geht zum Nichtspielen, auch wenn es mir schwer fällt. Ich habe keine Lust zu warten, bis ich in einer Ini angepöbelt werde, zu den Leuten mit denen ich gerne spielen würde, ist der Kontakt zu lose geworden und auch sonst sehe ich zu viele zwischenmenschliche Probleme. Schade.

Update2

Es sind die Details, die den (möglichen) Abschied so schwer machen – als die Katze hinter mir hersauste, dachte ich:*Komm verlängere, und spiele sehr mäßig*. Mich kribbelts durchaus.

Advertisements