Ich habe keine Lust mehr, aus WoW einen Halbtagsjob zu machen, wobei ich noch nicht einmal gefarmt habe.

Ich will nicht ausschließen, dass ich noch mal den ein oder anderen Raid gehe, oder den Dunkelmondjahrmarkt mitmache. Aber grundsätzlich ist erst einmal Schluss mit WoW – ich hätte meinen Instinkten vertrauen und doch nur einen Monat verlängern sollen.

In dem Spiel geht einfach zu viel Zeit für Unsinn drauf, der mich nicht weiterbringt. Das ist ok für Leute, die zu viel Zeit haben und / oder nichts mit sich anzufangen wissen, aber bei mir bleibt zu viel dadurch unerledigt.

Edit:

Dass ich andauernd auf Leute treffe, die stundenlang reden (tippen) wollen, ohne mal zu einem Endpunkt kommen, hat meine Entscheidung mehr als befördert. Vor allem, weil ich nun auf jemanden anziehend wirke, der krankheitsbedingt den ganzen Tag zu Hause ist und mir schon nach 5 Minuten mit seinem Schlaganfall + halbseitiger Lähmung kam (was mich nichts angeht, auch nicht interessiert, im Gegenteil, solche Intimitäten berühren mich eher unangenehem). Irgendwer verwechselt mich immer mit der Telefonseelsorge und da habe ich keine Lust mehr drauf.

Advertisements