Ich weiß auch wie das wirkt – nämlich ziemlich unsympathisch. Es würde mir nicht anders gehen, wenn ich dieses Blog lesen würde. Andererseits ist das Trauma wieder voll da und irgendjemanden muss ich es erzählen und ein Tagebuch führe ich nicht.

Ich musste heute wieder an jenen unseligen Inigang denken.An das Gepöbel, dann ging die Tür zum Luchsboss zu und ich stand draußen, mit dem Kommentar *Du bist überflüssig* – mein sogenannter Freund kämpfte mit. Das Gepöbel ging weiter, an der Treppe schlug ich ihm per Whisper vor, uns eine andere Gruppe zu suchen. Nein, er wolle jetzt die Ini beenden und die Punkte kassieren. So verhält sich kein Freund – so verhält sich nicht einmal ein schlechter Freund.
Nach der Ini bekam ich den Standardspruch zu hören: *Nase abputzen und weiter*; es kam zum Streit und ein paar Tage später wurde mir erklärt, dass es ein total kluges Verhalten wäre, sich nirgendwo einzumischen.

Das war nicht der Anfang vom Ende der sogenannten *Freundschaft*, dass war das Ende. Alles was danach kam, habe ich gefühlsmäßig absolviert wie ein schlechter Schauspieler auf einer viertklassigen Bühne.

Ich habe schließlich nichts Unmögliches verlangt. Andere wie Aies, RoteRüben & Co. finden nach wie vor Straftäter nett und sympathisch. Soweit wäre ich nie gegangen. Alles, was ich wollte, war ein wenig Rückdeckung und eine andere Inigruppe, aber das war ich ihm nicht wert.

Ich war es auch nicht wert zu warten, bis ich wieder Lust hatte, Sybaris weiterzuspielen – rein nach dem Lustprinzip hätte ICH sie weitergespielt, während der Herr in der Weltgeschichte rumflatterte. Aber ich, unsere *Freundschaft* und das Gesülze vom *gemeinsamen Spaß haben* waren weniger als ein dritter 85er Char wert.

Vielleicht sollte ich aktivieren. Alleine schon, weil es nicht einzusehen ist, dass er unbekümmert weiterspielt und ich weiter in der Opferrolle verharre, wie die letzten fünf Jahre. Es ist sicherlich erst einmal komisch, aber ich war immer ohne Gilde am zufriedesten – wahrscheinlich bin ich es auch ohne Spielpartner.

Und wenn es ihm nicht passt, soll er doch aufhören (was ich bei seiner vielfältigen Freizeit bezweifle) – *Nase abputzen und weiter* :mrgreen:

Advertisements