Ich muss nicht mit jemandem konform sein, um mit dieser Person klar zu kommen. Insbesondere kommt es da meiner Meinung auf die Kultur, des Austausches an.

Bendet

Ich habe einmal eine gewisse Zeit ein Literaturblog gelesen, in welchem ständig die Sendung *Druckfrisch* niedergemacht wurde. Das Vergehen des Moderators: Er hatte bestimmte Romane nicht für gut befunden, also taugte die ganze Sendung nichts mehr.

Eine ähnliche Tendenz gibt es bei Warcraft: Beim Hauch einer Kritik kommen die ganzen Fanboys hervorgekrabbelt und kritisieren den Kritiker. Warum man Blogs wie Lunahexes damals liest, wenn man mit dem Inhalt grundsätzlich nicht einverstanden ist, erschließt sich mir nach mehreren Jahren immer noch nicht. Genau, wie sich mir die Frage stellt, warum man im Kundendienst – Forum rumkrebst, um Blizzard mit Zähnen und Klauen zu verteidigen. So armselig und ereignislos kann ein Leben doch eigentlich gar nicht sein, dass dies als Unterhaltung begriffen wird?

Mir werden andere Menschen immer ein Mysterium bleiben – besser, man hält sich fern.

Advertisements