Mit dem Wohlstand der Entwicklungs- und Schwellenländer wachsen ihre Emissionen. Wenn nichts geschieht, wird die Menschheit ihr Habitat zerstören
Zeit-Blog

Der Autobauer Opel rast immer tiefer in die Verlustzone – und reißt abermals ein tiefes Loch in die Bilanz von General Motors. Unter den Herstellern in Europa ist Opel kein Einzelfall.
FAZ

Die Deutsche Bank zählt zu den weltweit gefährlichsten Instituten. Das ist ein Vorteil im Wettbewerb.
Wirtschaftswoche

vs.

Videospiele sind weltbewegend. Das muss man nicht nur als Videospieler so sehen. Es beschäftigt Millionen von Menschen in einer modernen Zeit, die weit mehr als Arbeit-Familie-Schlaf ist. Freizeitgestaltung ist das Thema des 20. und 21. Jahrhunderts. Entsprechend umfangreich ist auch die Berichterstattung, die wir tagtäglich erleben.
Frei nach Schnauze

Dieser komische Sprung aus außergewöhnlicher Höhe war ganz offensichtlich weltbewegend, obwohl damit kein politisches Statement verbunden war. Sportveranstaltungen sind mMn weltbewegend, weil es die Gesellschaft bewegt. Wer “weltbewegend” auf Politik einengt, der spricht vielen Journalisten die Daseinsberechtigung ab. Und damit implizit auch einem sehr großen Teil unseres Lebens, das eben nicht ausschließlich von Politik, Arbeit und Schlaf bestimmt wird.

Frei nach Schnauze

Es gibt Momente, in denen ich mich frage, ob mein Gegenüber total bescheuert ist oder ich. Nachdem ich folgende Aussagen rumgereicht habe, wurde mir bestätigt, dass ich es nicht bin.

Computerspiele, ein Fallschirm – Sprung und Fußball – Tuniere, deren Sieger nach 1 Woche niemanden mehr interessieren, sind weltbewegend? Wenn Warcraft zusammen mit anderen Spielen (Adventures und Knobelspiele nehme ich raus) eines ist, dann die erfolgreichste Verdummungsmaschine seit MTV. Wobei man es durchaus als *weltbewegend* ansehen kann, wenn die westliche Gesellschaft immer mehr verdummt. Ich bin immer noch bestürzt, dass es Menschen gibt, die sich mehr für den Lore eines Computerspieles interessieren, als z.B. für die historischen Hintergründe des Jugeslawienkonflikts.

Wenn ich lese, wie fanatisch Computerspieler ihr Hobby verteidigen, frage ich mich immer, ob die alle total bekloppt sind. Es sind SPIELE, nicht mehr und nicht weniger. Einen feuchten Kehricht wert. Amüsant vertane Zeit. Aber nichts Weltbewegendes.

Wahrscheinlich sehen mehr Leute in Deutschland den Tatort als hier (in Europa?) WoW spielen. Trotzdem wird wohl niemand auf die Idee kommen, den Tatort als wichtig oder weltbewegend zu bezeichnen. Oder diverse Rosamunde Pilcher-Filme. Computerspiele und Bücher sind ein Mittelding zwischen Hobby und Kultur, genau wie der Fußball zur Kultur gehört. Es ist aber nichts, was wichtig ist oder den Kurs der Welt bestimmt.

Und ja, dazu gehört auch, dass das Internet voll dummen Geblubbere ist, dieses Blog als Spieleblog eingeschlossen. Irgendwelche Selbstdarstellungsblogs, die an Peinlichkeit nicht zu überbieten sind, Berichte von irgendwelchen Stars und Sternchen und eben Spiele. Klingt vielleicht hart, aber jeder Volontär einer Kreiszeitung leistet gesellschaftlich wichtigere Arbeit als ein Redakteur bei Buffed & Co.

Einfach mal drüber nachdenken.

Advertisements