Ich bin der inkonsequenteste Mensch, den ich kenne, zumindest im Bereich Spiele / Internet.

Aber Blizzard hat auch das geschafft. Ich hatte eigentlich vor, mich Mittwochs einzuloggen, um im Raid die fehlenden T-Teile zu holen. Oder täglich Ackerbau zu betreiben, um für den Fall einer Rückkehr etwas Gold zu haben.

Aber ich merke, ich habe mit dem Spiel abgeschlossen habe und solange die Punkte nicht entfernt werden, wird sich daran auch nichts mehr ändern. Ich habe nicht mehr das geringste Bedürfnis, dass Spiel überhaupt noch zu starten.

Es wird immer Leute geben, die glücklich und zufrieden sind, wenn sie zu etwas genötigt werden (Ruf, Dailys, Twinks) ; ich kenne da noch einen Kandidaten, der aber noch nicht wieder aktiviert hat. Aber die Leute, die ich kenne und die wie ich freier denken und keine Arbeitssklavenmentalität haben, haben so gut wie aufgehört (seit über 25 Tagen nicht mehr on) oder werden es tun. Wer an Mists of Pandaria Spaß hat, kann es vermutlich auch den ganzen Feierabend über nicht erwarten, dass endlich wieder die Arbeit anfängt, denn nichts weiter als eine Arbeitssimulation ist es geworden.

Ich merke auch, dass die Nachrichten über WoW mir inzwischen seltsam fremd vorkommen. Trotzdem behalte ich einschlägige Magazine erst einmal in meiner Blogroll, in Erwartung der erlösenden Nachricht: Punkte (in Kombination mit Ruf) abgeschafft. Man wird ja noch träumen dürfen.

Advertisements