Wir werden am 11. September einen Gedenktag einrichten in dem wir NICHT am 11. September spielen zwecks der Übereinstimmung der Vorkomnisse des 11. September 2001 in den USA.

Forum

So weit kommt es noch, dass ich anfange, um ein paar tote Amerikaner zu trauern, es müsste viel mehr 9/11 geben, damit die Bevölkerung der USA aufwacht und merkt, dass ihre Regierung seit 70 Jahren der eigentliche Schurkenstaat sind. Das einzige Land, dem ich ein Absinken auf das Niveau der 3. Welt gönne. Weswegen ich auch nicht, obwohl ich gerne nach Alaska reisen würde, dort einreise – neben den Einreisebedinungen, ich habe keine Lust als Ausländer wie ein Mensch 3. Klasse behandelt zu werden und 4 Stunden auf die Einreise zu warten.

Machen wir dann auch Gedenktage an den Tagen wo Bagdad bombardiert wurde, oder ganze Dörfer in Afghanistan niedergeholzt werden? Oder wo zwei Plattenwohnblocks in Moskau von Tscheschenen GESPRENGT wurden? Oh wartet! Das ist ja kein Terror. Nur wenn es den Westen trifft.

Immer diese heuchlerische Doppelmoral.
Wenns danach geht, darfst du gar kein WoW mehr spielen.

Absoluter Schwachsinn. Das eine hat mit dem anderen nichts zutun.
Die Amis haben übrigens mehr unschuldige aufm Gewissen, als irgendwelche Terroristen.

/Dicke Zustimmung.

Die USA haben 9/11 mit ihrer jahrzehntelangen Unterdrückspolitik, u.a. Sturz von Demokratien, selbst provoziert. Den Teufel werde ich tun, und mit denen Mitgefühl haben oder Solidarität üben.


Der 11. September ein Dienstag war ein schwere Schlag für die Demokratie. An diesem Tag und den folgenden Jahren verloren tausende von Menschen ihr Leben weil eine kleine Gruppe von verrückten den damaligen demokratisch gewählten Präsidenten von Chile Salvador Allende aus dem Amt putschte, ersetzt wurde er dann von der CIA durch den Menschrechtsexperten Augusto Pinochet. Aber hier geht es gar nicht um den 11.September 1973

Genau das meinte ich. Die USA sind auch das einzige Land, welches je die Atombombe eingesetzt hat. Will der TE auch der Japaner gedenken, oder sind Amerikaner für ihn wertvollere Menschen? Oder den Tausenden in Guatemala, die direkt nach dem 2. Weltkrieg in einer gigantischen Versuchanordnung mit Syphilis infiziert wurden?

Und wer in den letzten Monaten die Snowdon – Affaire verfolgt hat oder jetzt den geplanten Überfall auf Syrien, der kann eigentlich nicht mehr zu dem Schluss kommen, dass die USA unser Partner (oder gar *Freund*) bzw. Vorbild sind.

Die USA sind der erfolgreichste Schurkenstaat der Welt, auch wenn sie dieses Etikett gerne anderen anhängen.

Advertisements