Ich bin immer wieder geschockt, was für ein Zeitfresser WoW ist. 1086 Minuten oder fast 18 Stunden für … nichts.

Ein typischer WoW-Tag sieht bei mir so aus, dass ich Ackerbau betreibe, um mit dem Goldlotus ein wenig Gold zu erlösen und dann noch die Tagesquests mitnehme, um alles im AH eintzustellen. Wobei ich allerdings oft mehr KK / Bergbau oder Kürschnern betreibe, als wirlich zu questen. Bei Ony dauert die Reise am längsten.

Ich habe noch nicht einmal die Sachen gemacht, die ich wollte, wie mal wieder auf die Insel des Donners zu gehen oder zu raiden.

Advertisements