Gestern kam jemand on, mit dem ich seit Classic keinen Kontakt mehr hatte. Ich hatte seine Chars immer in der FL gelassen, was sich letztendlich auszahlten.

Nur meinte er das gleiche, was mich zweifeln lässt, ob ich WoD überhaupt spielen soll: Die Garnison soll ein Zeitfresser ohne Ende sein und nach 10 Stunden außer Haus wäre das nicht drin.

Bei mir ist es nicht drin, weil ich nur noch monatsweise spielen werde. Sobald ich Kurse habe, für die ich lernen möchte, fliegt WoW raus. Ich habe letzten Monat wieder gemerkt, dass mir die Disziplin fehlt, beides unter einen Hut zu bringen.

Im Forum wird ebenfalls die Garnison als Timesink diskutiert. Ich merke, dass WoW einfach nicht mehr zu meinen Lebensumständen passt und schon gar nicht mit solchen zeitintensiven Features. Vielleicht heißt es mit WoD endgültig: Bye, bye WoW.

Edit:
Ich habe gerade erfahren, dass die Garnison ca. 10.000 Gold / Char kostet. Damit hat sich die Überlegung, ob ich MoP spiele, wohl endgültig erledigt und ich setzte dieses Addon vermutlich komplett aus. Ich besitze gerade mal 120.000 und möchte nicht pro Char 10.000 Gold ausgeben, wobei ich erst einmal wirklich Gold verdient habe und das war Wintersommers Tasche für 2000 Gold. Sie wäre wegen ihrer Berufe genau wie Hurryia, die noch auf ihren Boost wartet, zwingend notwendig. Noma möchte ich nicht hintenanstellen und Elfie wird ich das auch nicht gefallen lassen. Mit 40.000-eher 50.000 Gold kann ich also rechnen.

Zum Glück habe ich noch kein Geld fürs Boosten und Spielzeit ausgegeben. Wahrscheinlich setzte ich WoD aus.

Advertisements