Jedesmal, wenn ich Sushimas Seite auswähle, um noch Dinge einzukaufen, denke: Ist sie niedlich.

So knuffig sein sollte verboten werden.

So knuffig sein sollte verboten werden.

Aber ich merke, dass bei mir die Luft raus ist. Noma steht kurz vor 100, Wintersonne, Hurriya, Elfie und Alluwen wollen noch gelevelt werden. Zudem möchte ich irgendwann Tamasin und Sybaris boosten, um eine Hexe und einen Jäger zu haben. Das Problem: WoD widert mich ein paar Wochen nach Release regelgerecht an.

Inzwischen verbringe ich zwei Stunden am Tag mit der Garnison und den Bauernhof zu bewirtschaften, zum eigentlichen Spielen / zum Questen komme ich kaum. Ich schicke meine Anhänger auf Missionen, die spannender sind als das was ich erlebe. Die Quests und ihre Twists kenne ich inzwischen in- und auswendig.

Und wozu? Einmal in der Woche mit Freunden in einen Raid zu gehen, die Weltbosse abzufarmen und weiter Farmville zu spielen? Nicht fliegen zu können, was in Gegenden wie Gorond geradezu tödlich ist? Im Schattenmondtal oder Talador ist es mir egal, ob ich nicht fliegen; wenn ich an einen Schatz nicht sofort herankommen, dann bleibt er eben liegen.

Blizzard schießt sich mit dem No Fly gewaltig ins Knie: Keine weiteren Boosts, die Feendrachen gefallen mir neuerdings ausgesprochen gut, aber so blöd, ein Mount zu kaufen, welches ich nicht nutzen kann, bin ich nicht.

Gibt man bei Google *WoW Patch 6.1* ein, soll das Fliegen damit wohl kommen. Besser spät als nie.

 

Advertisements