Heute vor 10 Jahren, am 15.1.07, erschien das erste Addon *The Burning Crusade*. Das bedeutet, dass Noma 10 Jahre und ca. 7 Monate alt sein wird, Elfie schätze ich auf 10 Jahre und 4 Monate. Sie war einer der Level 19-Schurken-PvP-Twinks, die die BGs mit der *Klinge von Schattenfang* in der Hand und auf beiden Schwertern Kreuzfahrer eroberten, und deren vornehmliches Daseinsziel darin bestand, das Gold auszugeben, welches andere erwirtschafteten. Eine Mentalität, welche ich ihr bis heute nicht austreiben konnte, Alluwen dürfte ungefähr 9 Jahre alt sein, vielleicht auch 8.

Es bedeutet auch, dass Noma nun seit ziemlich genau 10 Jahren als Shadow herumläuft. Gelevelt habe ich sie als Holy, mit 60 kam ein Phase des Experimentierens, welche dazu führte, dass ich der einzige Shadow auf Aman`Thul war, der mit +heal-Rüssi herum lief. Ich weiß auch noch gut, wie stolz ich war, den gleichen Briefkasten wie Blutgräfin, dem bekanntesten Schattenpriester ATs, benutzen zu dürfen. Sie stand tatsächlich neben mir! (Und ignorierte den Nonname.)

The Burning Crusade war erst ein Befreiungsschlag, weil es endlich kein + heal oder + dmg auf der Rüstung mehr gab. Was ich bin immer blöd angemacht worden, wenn ich als Heiler auf +dmg -Rüssi gewürfelt habe. Die Argumente, dass ich die Gegner nicht totheilen kann, wurden geflissentlich von den DDs ignoriert.

Als Addon fand ich TBC auch im Rückblick wirklich gut, sieht man mal davon ab, dass meine Freundsliste halbierte (um mit Cata noch einmal um gute 90% zu schrumpfen). Angesichtes der 5000 Gold Flugkosten war ist zwar vor Ehrfurcht erstarrt und ich erinnere mich noch an eine Amerikanerin, die es damit auf die WoW-Seiten schaffte, dass sie Sex mit einem Fremden im Gegenzug zu 5000 Gold hatte. Naja, irgendwie habe ich die 5000 Gold auch ohne Sex zusammengekratzt. Aber da war es wirklich toll, und ich hatte schnelle eine Tagesquest-Route entwickelt, die ich täglich abflog.

Weniger schön war, dass sich die Raidgilden auf einmal aufbliesen und nicht mehr wussten, wohin vor lauter Wichtigkeit mit sich. War es in Classic noch so gewesen, dass gewisse Wettbewerbe aufmerksam verfolgt wurden, wurde es auf einmal richtig unangenehm. Und blieb unangenehm, bis weit in den Lichking hinein. Über allen thronte Nihilium, deren Quailtät auf dem BG extrem schlecht war. Ich war in einigen BGs in denen es eine reine Nihilum – Gruppen gegeben hat und ich habe sie nie gewinnen gesehen. Mir ist es in mehreren BGs passiert, dass ich Kungen erledigt hatte, der den Rest der Schlacht nicht besseres zu tun hatte, als hinter mir herzurennen. Und sich gleich den nächsten Tod einzuhandeln, lernfähig ist etwas anderes. Inzwischen sind , alle mir bekannten Gilden in sich zusammen gefallen wie mein Soufflé, was auch irgendwie schade ist, so wie sie Aman Thul lange Zeit geprägt haben. Aber der Mentalität, diese unbedingte Leistungorientierung, die oben nach unten sickerte wie Gift, diesem *Wer bin ich, und was kann ich noch werden*, dem trauere ich wirklich nicht nach. Die Raidgilden haben sowohl TBC als auch den Lichking dadurch komplett zerstört.

Advertisements