Ich wollte heute noch den Aufstand von Suramar fertig spielen, leider kam mir die Bedienung, dass ich nach der dritten (von neun) Reihe erst einmal 10 WQs in Suramar, sowie das RL morgen und die Tatsache dazwischen, dass morgen ca. 13 Uhr meine Spielzeit ausläuft. Ich kann die Ereignisse also nur für mich festhalten, damit ich den Anschluss an die Geschichte nicht verliere.

Als Elfie, Hobby-Revoluzzerin und Anarchistin in Teilzeit, von einem Aufstand in Suramar hörte, war sie Feuer und Flamme.

Die Legion hatte die Innenstadt von Suarmar unter Kontrolle gebracht, nicht einmal das Portal zum Mondsichelforum exestierte noch. Also räumte Elfie unter der Legion auf und half bei der Evakuierung der Familien. In der Zwischenzeit kamen immer mehr Flüchtlinge aus der Stadt an, welche mit Nahrung / Obst von dem Baum in Meredil versorgt werden mussten. Und schon erreichten neue Schreckensnachrichten die *Zentrale*: Die Einwohner von Suramar-Stadt wurden gefangen genommen und in Verdorrte verwandelt. Elfie ließ sich also ebenfalls gefangen nehmen, um die Bewohner zu befreien und den Gefängniswärter zu töten. Danach zurück nach Suramar-Stadt, wo Elfie Desateure der Legion ausfindig macht – die Dämmerlilie wird zum Symbol des Widerstandes. In der Zwischenzeit wurde auch Vantir gefangengenommen, aber mit Hilfe der ersten Arkanistin gelang es Elfie ihn zu befreien und ihn mit einer Frucht das Leben zu rennten. Leider sieht er inzwischen selbst wei ein Verdorrter aus, da er kurz vor der endgültigen Verwandlung stand.

Die Legion alt Suramar-Stadt übernommen.

Bloß weg aus der Stadt, nachdem die Familien evakuiert worden sind.

Flüchtlinge aus Suramar-Stadt.

Elfie lässt sich gefangennehmen.

Auf dem Sklavenschiff.

Ankunft am Bestimmungsort.

Advertisements