Ich habe beschlossen, mit Noma wenigstens mal die vier WQs täglich zu machen. Mal sehen, ob ich durchhalte, denn vorgenommen habe ich mir dies schon öfters. Die alte Artefaktwaffe nicht ausgebaut, ich sehe es auch nicht ein, die Reihe für die neue zu spielen. Sollte die alte voll sein, steht eben die Entscheidung an, ob ich die alte auf Stufe 54 spiele, oder die Dizi-Waffe vollstopfe. an Die Klassenquests nicht fertig, die Anhänger befinden sich alle im Rohzustand und sind weder gelevelt, noch sonst irgendwie ausgestattet. Und das war ein Char, den ich 10 Jahre lang gehegt und gepflegt habe.

Irgendwie fühlt es sich seltsam an, sie nach vier Monaten wieder zu spielen. Ungelenkt, aber auch Elfie fühlt sich ungelenk an, in Inis, noch mehr im echten PVP. Ich werde halt nie auch nur eine mittelmäßige Spielerin werden 😦 .

Grundsätzlich würde ich gerne auf den Shadow zurückwechseln, aber ein Schurke fegt schon ganz anders durch die Quests. Für Helheim hat Elfie ca. 45 Minuten gebraucht, alleine das Durchschleichen spart enorm Zeit und Kämpfe. Andererseits finde ich einen Range insofern schöner zu spielen, als dass er eben eine andere Reichweite hat. In WQs rennt Elfie oft hinterher, bis sie beim Gegner ist, haben die Fernkämpfer ihn meistens erledigt. Vor allem spricht gegen den Shadow seine Verstümmlung mit 7.1.5. Es ist komplett unrealistisch, dass ich überall wo ich hinkomme, erst einmal die gesamte Umgebung zudotte. Zu flink bin ich einfach nicht. Also bleibt es wohl bei Elfie.

Advertisements