Positiv

-Die Gebiete sind wunderbar geraten, gerade Sturmheim und Suramar
-Suramar-Stadt ist einfach toll, endlich kommt mal das Gefühl von Gefahr auf.
– Die Questreihen in Suramar.
– Klassenquests
– Die Ordenshalle der Schurken
– Der Kampf beim Sternendeuter.

Neutral

Die Weltquests: Einerseits ist es schön einfach mal zwischendurch questen und sich zum Teil die Belohnungen aussuchen zu können. Auch können Twinks darüber schnell ausgestattet werden. Andererseits verhindern sie das Twinken, weil sie eben auf den normalen Quests aufbauen.
Ich habe auch den Eindruck, dass die Belohnungen reagieren. Elfie absolviert seit ein paar Tagen nur noch Goldquests, auch wenn Gold mangels Ausgabemöglichkeiten nichts mehr wert ist. Und siehe da: Sie bekommt seit zwei Tagen kaum noch Goldquests angeboten. Das System hat wohl auf ihr Verhalten reagiert.

Negativ

– Die Ordenshalle der Priester ist sehr langweilig, die der Hexer extrem häßlich.
– Extrem viel Bling-Bling in Raids, welche einen Nahkampfspieler an den Rand der Epilepsie bringen.
– Zu viele Fraktionen, zu viele Geschichten, keine rote Linie
– Die Legion ist putzig, nicht bedrohlich
– Die Kampagne der Legionsrichter ist eine einzige Unverschämtheit.
– Dass der Shadow mit 7.1.5 zerstört wurde, hat mich nach einem Monat Legion überlegen lassen, endgültig mit WoW aufzuhören.
– Alles ist nur noch random, keine Rüssi mehr farmbar, weder von den Stats oder dem Itemlevel
– Zerstörte Berufe, die Herstellungsberufe sind nur noch über den Dunkelmondjahrmarkt skillbar.
Nachtrag
– Verschiebung der Reset-Zeiten von 3 Uhr morgens auf 8/9 Uhr.
– Ziemlich kleine Gebiete, welche zu voll gestopft sind.

Fazit

Wäre Suramar nicht, würde ich Legion als ein sehr durchwachsenes Addon betrachten. Die WQs sind eine nette Beschäftigung für Zwischendurch, aber hindern mich auch am Twinken

Advertisements