Den Youtuber am besten ignorieren, soweit es geht. Er ist ein Ar***loch unter dem Herrn. Mir geht es in dem Video um Wojo.

Ich gebe offen zu, dass ich Spieler wie Wojo bewundere, auch wenn der Zug für mich diesbezüglich abgefahren. Wenn ich die Zeit noch einmal 10 1/2 Jahre zurückdrehen könnte, und neu in WoW anfinge, dann würde ich auf Die Aldor oder Forscherliga (Das ist doch der andere RP-Server?) gehen. Ich habe damals in Unkenntnis Aman`Thul genommen, weil das der erste PVE-Ream war, der als empfohlen gekennzeichnet war.

Mein Rollenspiel hat sich -mangels Mitspielern- eigentlich immer mehr im Kopf abgespielt. Die einzelnen Chars haben zwar Tagebücher bei WordPress, aber so wirklich zum Aufblühen kam nur Elfenmonds.

Das liegt daran, dass der Schurke eine recht einfache Klasse fürs RP ist, den Schattenpriester habe ich diesbezüglich nie zu greifen bekommen. Es war auch recht einfach, Elfie mit einer Biographie auszustatten: Vom Vater verstoßen (Dieser Schuft hat die Vaterschaft einfach geleugnet, wenn ich überlegt, was für eine Affenliebe Alluwen von ihrem Vater zuteilwurde.), Umzug nach Sturmwind, obwohl Elfie nur Darnassisch sprach und dementsprechend den ersten dort Schurkenschulklassen nicht wirklich folgen konnte. Was zum Leid an sich und der Welt führt. Elfie ist auch deswegen (nach wie vor) ein recht dankbarer RP-Char, weil sie absolut schräg ist. Das gehen ziemlich normale Gedanken in das ein Ohr rein und es kommen extrem wirre Ansichten über die Welt das andere Ohr wieder raus.

Bis Ende MOP habe ich es auch wirklich gut geschafft, das Leben der Familie in der Ablauf der Handlung zu integrieren. Das war bereits Anfang MOP schlagartig vorbei. Vor allem die lächerliche Garnison, in welcher die Chars Kommandant sind, aber von jedem Hanswurst durch die Gegend geschickt werden. In dieser Familie ist niemand Kommandant oder Führer aller xxx. Sie stammt aus der Mittelschicht, mit leichter Tendenz nach unten und für so sozial durchlässig halte ich eine Monarchie nicht.

Ganz von der Abgeschiedenheit der Garnison abgesehen (Wie sollen die Chars in der Einsamkeit mit anderen interagieren und es so eine Geschichte geben.?), fehlen mir sowohl in WoD als auch in Legion konkrete Gefahren. WoD habe ich als extrem abstrakt in Erinnerung, aber auch Legion zerfällt durch die verschiedenen Völker zu sehr. Die Legion selbst empfinde ich alles andere als bedrohlich, zumal sie eine sehr gute Gewerkschaft hat und die Invasionen nach sechs Stunden vorbei sind. In den vorigen Addons konnte ich Drachen einbauen (Wie Elfie gerne sagt: Mama, (also Noma), hat den Liebreiz von Onyxia.), den Konflikt zur Horde oder später in MOP eben die Begegnung mit der fremden Kultur der Panadaren.

Ich würde, wenn es mir schon nicht möglich ist, das RP im Spiel zu praktizieren, dann wenigstens in Elfies Tagebuch. Aber ich finde seit keinen WoD keinen Zugang mehr zu den Inhalten des Spiels. Ich hatte auch schon überlegt, wenigstens die wichtigsten Chars und die Gilde auf Die Aldor zu transen. Aber das wären 135 Euro, dann habe ich keinen Chat-Kanal mehr, den ich kurz um Rat und Hilfe fragen kann, und kann mir auch gut vorstellen, dass Die Aldor inzwischen genauso wenig existieren wie Aman`Thul. Das ist im Einheitsbrei und Cross-Ream alles untergegangen.

Advertisements