Es sind viele große und kleine Dinge, welche dafür sorgen, dass ich auf Legion / WoW keine Lust mehr habe. Viele sind auch miteinander verquickt, so wie die WOs und das Prestige-System.

Ich habe keine Lust, 3-4mal / Tag den *Turm der Wächterinnen* in verschiedenen Gebieten zu spielen. Leider sind die PvP-WQs als Ally die einzige Möglichkeit, Punkte zu farmen, denn die BGs gehen zu 99% an die Horde. —> Die Beschäftigung fällt weg.

Auf die Pet-Battles bin ich durch die vier Raptorenbabys gekommen, welche man zu Reittieren großzieht. Von der Idee her finde ich es immer noch großartig, nicht falsch verstehen. Aber leider bedeutet das Pet-Battles, Pet-Battles, Pet-Battles und zwar nicht nur für die Questreihen, sondern um sich die nötigen Haustiere zu farmen und zu leveln, der harmlose Weg besteht darin, 100k-200k an Gold auszugeben, um sich wenigstens einen Teil d3er Tiere zusammenzukaufen. Was auch nur bedingt hilft, das die Praxis für Einsteiger viel zu schwer und komplex ist. Eher lerne ich sämtliche Eröffnungen und Endspiele beim Schach oder Go auswenig, als dass ich da durchsteige. —> Die Beschäftigung fällt weg.

Dann kam ich auf die Idee, die Sets auf dem Dunkelmondmondjahrmarkt zu farmen. Mal ganz davon abgesehen, dass das mit 4-5 möglichen Abzeichen / Tag bei Kosten von 55-75 Abzeichen / Item unter *Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen* fällt, musste ich feststellen, dass man selbst innerhalb einer Klasse jedes Set einzeln farmen muss, so geschehen mit den beiden Priestern. Nur weil Noma die Vorlage hat, hat Winter sie noch lange nicht. Ich dachte, dass die beiden sich ein wenig gegenseitig unterstützen könnten. —> Auch, wenn ich deswegen den Account nicht aktiv halten würde: Die Beschäftigung fällt weg.

– Twinken – keine Lust. Das sind wieder die Quests, welche ich schon als WQs habe. Zudem müsste ich für die Klassenquests mich wieder über die Insel quälen und nochmal sammle ich keine Schätze. Dazu kommt, dass ich wegen der Herstellungsberufe alle Inis wieder und wieder durchnudeln müsste. —> Die Beschäftigung fällt weg.

– Raids und Inis reizen mich nicht. Dafür habe ich MOP in zu schlechter Erinnerung, als ich mir für die legendäre Reihe den Hintern plattgesessen habe, obwohl ich außer den Questitems nichts braucht, von denen 1-3 / Woche droppten. Ich bekam in der ganzen Zeit nicht mal ein poppliges Haustier, während andere abräumten. Nein danke. —> Die Beschäftigung fällt weg.

– Die WQs sind an sich toll, aber sehr redundant und irgendwann langweilig. Zudem stört es mich, dass man bei den Rufboxen nie ein Reittier bekommt, da rng. Das frustriert mich inzwischen mehr als das es mich anspornt. —> Die Beschäftigung fällt weg.

Im gegenwärtigen Zustand vermag WoW mir nichts mehr zu bieten. Nicht zuletzt bin ich der Ansicht, dass sich das Hobby *Computerspiele* langsam aber sicher erledigt. Ich werde sicherlich ab und zu ma ein Adventure spielen, aber die Hauptbeschäfitigung ist es sicherlich nicht mehr.

Advertisements