Ich frage mich immer, wie Leute, die arbeiten gehen, es schaffen WoW zu spielen. Nächste Woche fängt die Uni wieder an, die VHS-Kurse laufen schcon und Sport will/muss ich auch noch machen.
Ich habe die Woche ein paar Probeläufe gestartet und das Ergnis war, dass ich, wenn ich noch Einkaufen gehe, teilweise um 11 aus dem Haus gehe und um kurz vor 22 Uhr zurückkomme. Selbst am Wochenende hat das Schwimmbad bis 18 Uhr auf und Sonntags bis 15 Uhr, oft gehe ich anschleßend Sonntags was Essen.
Natürlich nicht jeden Tag, aber die freie Zeit will ich mich auch nicht hinter den Computer klemmen, sondenr lieber lesen oder einen Film sehen. Man findet zwar wirklich um 5-6 Uhr morgens gut Gruppen, aber so für wenigstens das Nötigeste zu erledigen ist irgendwie abartig.

Die Schlotternächte werden wohl an mir vorbeigehen, obwohl die Birmakatze für Haustierkämpfe sehr gut sein soll. Aber ich habe nicht die Zeit, die marken zu farmen. Es bleibt mir ein Rätsel, wie andere Leute das machen.

Advertisements